window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-52018610-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'pageVisibilityTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '30 seconds')", 30000);

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter, erhalte deinen persönlichen 10% Rabattgutschein und verpasse keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
Wähle deine Sportart
30 Tage
Rückgaberecht
Rücksendungen sind innerhalb von 30 Tagen und ohne Angabe von Gründen möglich.
Versandkostenfrei
ab 100€
Ab 100€ Warenwert versenden wir deine Bestellung versandkostenfrei innerhalb der EU. Davon ausgenommen sind Artikel auf Anfrage.
Schneller Versand
Wir versenden den Großteil unserer Ware innerhalb eines Werktages nach Zahlungseingang.

OTTO KNEITINGER, CEO DES IPPON SHOP, GEHT IN RUHESTAND – SEIN SOHN STEFAN KNEITINGER WIRD DIE GESCHÄFTE WEITERFÜHREN

Otto Kneitinger machte in dem damaligen noch kleinen Verein TSV Abensberg seine ersten Schritte im Judo. Bereits mit 24 Jahren übernahm der Konditor die Leitung des Vereins und machte ihn zum erfolgreichsten Judo-Verein in Europa. Während dieser Zeit wurden mehr als 20 nationale Titel und 7 Champions-League-Titel im Judo gewonnen. Namen wie Jimmy Pedro, Ilias Iliadis, Georgi Zantaraia, Ole Bischof, Marc Huizinga, Udo Quellmalz, Henry Stöhr und viele mehr kämpften mit Stolz unter der Schirmherrschaft von „Herrn Judo“ aus Abensberg. Für viele von ihnen wurde er zur Vaterfigur.

Otto Kneitinger organisierte neben seiner Tätigkeit als Vereinsvorstand auch die Weltmeisterschaft in München 2001, wurde Vizepräsident der EJU und ist nach wie vor Ehrenvizepräsident der Europäischen Judo Union.

2003 gründete er den IPPON SHOP und wurde exklusiver adidas-Distributor für Deutschland. Schon einige Jahre später erweiterte adidas den Vertrieb auf mehr als 10 Länder an den leidenschaftlichen Judoka aus Bayern. Außerdem eröffnete und verwaltete er erfolgreich 2 Hotels in Abensberg. Gerüchten zufolge wollte er alle seine Judofreunde aus der ganzen Welt beherbergen.

Die Familie von Otto Kneitinger hat immer die wichtigste Rolle in seinem Leben gespielt. Sein Jüngster von 3 Söhnen, Stefan Kneitinger, war bereits früh ein wichtiger Teil des IPPON SHOPs und lernte vom erfahrenen Unternehmer. Wie für seinen Vater war Judo immer ein Teil seines Lebens. Stefan Kneitinger begann seine Judokarriere bereits mit 3 Jahren. Er wurde deutscher Meister und war Mitglied der deutschen Judo-Nationalmannschaft sowie des TSV Abensberg.

2017 war ein wichtiger Meilenstein für die Firma und die beiden Geschäftsführer. Sie entschieden sich nur noch auf ihre eigene in 2016 gegründete Judomarke IPPON GEAR zu konzentrieren. Seit 2018 nun ist IPPON GEAR eine offizielle IJF-lizenzierte Marke und offizieller Diamond Supplier der EJU.

IPPON GEAR wurde das Herzstück der Firma. Beide Kneitingers haben ihre ganze Leidenschaft für Judo in die moderne Judomarke gesteckt, um Judo-Produkte auf höchstem Niveau und zu einem erschwinglichen Preis zu entwickeln und anzubieten. 2 Jahre später ist IPPON GEAR in 36 Ländern erhältlich und stattet Superstars wie Welt- und Olympiasieger Lukas Krpalek, Krisztian Toth, Matthias Casse oder die Nationalmannschaften von Ungarn, Tschechien, Österreich, Dänemark und Kroatien aus.

Im Jahr 2020 wird Otto Kneitinger als CEO des IPPON SHOP und IPPON GEAR in den Ruhestand gehen und das Unternehmen mit Stolz an seinen Sohn Stefan Kneitinger übergeben.

Das gesamte IPPON SHOP Team wünscht Otto Kneitinger nur das Beste für seine Zukunft. Er kümmerte sich um jeden Menschen und Judoka, der seinen Weg kreuzte, behandelte jeden mit Respekt und kann stolz behaupten, einen großen Einfluss auf die Entwicklung von Judo innerhalb und außerhalb Deutschlands gehabt zu haben. Er hat die Judowerte all die Jahre bis zum Maximum gelebt und wird sie für viele weitere Jahre leben.

ALLES GUTE, OTTO!

Kategorien: Judo

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.