Sichere dir Rabatte bis zu -70%. WINTER SALE

4x GOLD BEI DEN U23 JUDO EUROPAMEISTERSCHAFTEN

Was für ein Wochenende in Potsdam, wo die EJU Judo U23 EM in der MBS Arena stattfand. In der Stadt, welche an Berlin angrenzt, haben sich vergangenes Wochenende 310 Judoka aus 37 verschiedenen Ländern zusammengefunden. Die stärksten europäischen Nachwuchsathleten mit Jung-Stars der IJF- und EJU-Tour versammelten sich, um einen prestigeträchtigen Titel zu erkämpfen. Wir waren mehr als stolz auf die herausragende Leistung unseres IPPONGEAR-Teams. 4 von 14 Goldmedaillen und insgesamt 12 Medaillen holten die Athleten nach Hause.

Vera Wandel: Gold in der Gewichtsklasse bis 48 kg

Vera Wandel holte sich den Titel in der Klasse bis 48 kg. Das 18-jährige niederländische Talent gewann Gold bei den Cadet Worlds, den Europameisterschaften und dem EYOF 2022 und erkämpfte nun ihren ersten U23-Titel.

Roza Gyertyas: Gold in der Gewichtsklasse bis 52 kg

In der Klasse bis 52 kg stand Roza Gyertyas aus Ungarn ganz oben auf dem Podium und verteidigte ihren U23-Europameistertitel aus 2022.

Peter Safrany: Gold in der Gewichtsklasse bis 90 kg

Das ungarische Team glänzte während der gesamten Veranstaltung und sah eine weitere Goldmedaille durch IJF-Tour-Star Peter Safrany in der Klasse bis 90 kg. Der 21-Jährige konnte nach Gold bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2021 und Silber in 2022 einen weiteren großen Titel für sich verbuchen. Eine vielversprechende Zukunft für den großen Ungarn.

Yuliia Kurchenko: Gold in der Gewichtsklasse bis 78 kg

Das letzte IPPONGEAR-Gold ging an Yuliia Kurchenko. Die junge Ukrainerin gewann 2023 im Alter von nur 20 Jahren bereits zwei IJF-Tour-Medaillen. Es ist ihr erster großer Titel nach zwei Bronzemedaillen bei den Junioren-Europameisterschaften in den Jahren 2022 und 2023.

Aber nicht nur unsere vier europäischen U23-Goldmedaillengewinner, Yuliia Kurchenko, Peter Safrani, Vera Wandel und Roza Gyertyas, kämpften herausragend, sondern acht weitere IPPONGEAR-Athleten beendeten ihren Tag mit einer Medaille um den Hals.

Yael van Heemst kämpft sich mit einer starken Leistung nach ihrer schweren Verletzungspause im letzten Jahr zurück. Das niederländische Talent brachte eine großartige Bronzemedaille in der Klasse -78 kg nach Hause und teilte sich das Podium mit den IPPONGEAR-Athletinnen Yuliia Kurchenko und Nikolett Sagi.

Nikolett Sagi gewann eine von 7 Medaillen für das starke ungarische Team. Neben den Goldmedaillengewinnern, Peter Safrani und Roza Gyertyas, ging Bronze an Marton Andrasi, Brigitta Varga, Gergely Nerpel und Rebeka Rita Koszegi.

Zum Abschluss des Wochenendes nahmen Ana Viktorija Puljiz für Kroatien und Lisa Grabner für Österreich tolle Bronzemedaillen für ihre Länder und das IPPONGEAR-Team mit nach Hause.

Ein Ergebnis, das uns nur stolz machen kann. Weiter geht’s in wenigen Wochen mit dem Grand Slam in Tokyo. Natürlich halten wir euch hier im IPPONGEAR Magazin wieder auf dem Laufenden.

Kategorien: Judo

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
IJF APPROVED
IJF APPROVED
IPPONGEAR_Legend_2_IJF_Judo_Uniform_Jacket_white_1.jpg IPPONGEAR IJF Judojacke Legend 2
Judojacken | Int. Wettkämpfer
EUR  129,00
IJF APPROVED
IJF APPROVED
IJF APPROVED
IJF APPROVED
IPPONGEAR_IJF_Pant_white_1.jpg IPPONGEAR IJF Judohose
Judohosen | Int. Wettkämpfer
EUR  55,00
IJF APPROVED
IJF APPROVED
IPPONGEAR_Olympic_2_IJF_Judo_Uniform_Jacket_white_1_1.jpg IPPONGEAR IJF Judojacke Olympic 2
Judojacken | Int. Wettkämpfer
EUR  139,00