Entdecke jetzt unsere Vereinsangebote. CLUB ANGEBOTE

Das IPPONGEAR Olympia Team - Teil 3

Wenn am 26. Juli die Olympischen Spiele in Paris beginnen, kann das Team IPPONGEAR stolz darauf sein, mit insgesamt 32 Athleten an den Start zu gehen. Wir freuen uns euch schon jetzt unsere Mittelgewichtsathleten vorzustellen.

Barbara Matic (-70 kg, Kroatien)

Die Weltranglistenerste in der Gewichtsklasse -70 kg, Barbara Matic aus Kroatien, nimmt an ihren dritten Olympischen Spielen teil, wo sie versuchen wird, die einzige noch fehlende Medaille in ihrer beeindruckenden Sammlung zu gewinnen. Matic befindet sich derzeit in bester Form und hat seit fast einem Jahr keine Medaille mehr versäumt. Die ehemalige Doppelweltmeisterin ist zweifellos eine der stärksten Anwärterinnen auf den Olympiasieg in der Klasse bis 70 kg. Matic wird auch die Ehre haben, bei der Eröffnungsfeier die kroatische Fahne zu tragen.

Michaela Polleres (-70 kg, Österreich)

Die Vize-Olympiasiegerin von Tokio, Michaela Polleres aus Österreich, will bei den Spielen in Paris ihre zweite olympische Medaille gewinnen. Die zweifache Bronzemedaillengewinnerin der Weltmeisterschaften ist in der Gewichtsklasse -70 kg immer eine starke Kandidatin und hat schon mehrfach gezeigt, dass sie auch unter Druck gut funktioniert. In diesem Jahr konnte Polleres zwei Grand-Slam-Titel in Folge gewinnen und damit zeigen, dass sie in Form ist, um eine weitere olympische Medaille zu gewinnen.

Sanne van Dijke (-70 kg, Niederlande)

Die Niederländerin Sanne van Dijke gewann in Tokio die Bronzemedaille und wird zweifellos versuchen, ihrer Sammlung eine weitere olympische Medaille hinzuzufügen. In diesem Jahr hatte Van Dijke mit Verletzungen zu kämpfen und ist nur einmal auf der Welttournee angetreten, doch bei diesem Ereignis gelang es ihr, das Finale des Grand Slam in Tiflis zu erreichen. Van Dijke ist in der Gewichtsklasse -70 kg eine feste Größe und die Niederländerin ist immer auf der Jagd nach einem Platz ganz oben auf dem Siegerpodest.

Szabina Gercsak (-70 kg, Ungarn)

"Aller guten Dinge sind drei" gilt für die Ungarin Szabina Gercsak, die sich auf ihre ersten Olympischen Spiele freuen kann. Die Ungarin war sowohl in Rio 2016 als auch in Tokio 2020 kurz davor, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren, verpasste dies aber knapp. Trotz mehrerer Verletzungen, darunter eine Wirbelsäulenoperation, hat die Ungarin nie aufgegeben und wird in Paris ihr Olympiadebüt geben.

Laerke Marie Olsen (-70 kg, Dänemark)

Laerke Marie Olsen war 2021 die erste dänische Athletin, die sich für die Olympischen Spiele qualifizieren konnte. Sie gab ihr olympisches Debüt in Tokio, wo sie in der Klasse -63 kg antrat. Olsen konnte sich nun bereits zum zweiten Mal in einer anderen Gewichtsklasse für die Olympischen Spiele qualifizieren und hat damit bewiesen, dass sie sich gut an Veränderungen anpassen kann.

Aleksandra Samardzic (-70 kg, Bosnien und Herzegowina)

Aleksandra Samardzic aus Bosnien und Herzegowina gehört zu den Athletinnen, die in Paris ihr olympisches Debüt geben werden. Samardzic hat eine gute Saison hinter sich und konnte ihre erste Grand-Prix-Medaille seit acht Jahren gewinnen, was zeigt, dass sich harte Arbeit auszahlt.

Matthias Casse (-81 kg, Belgien)

In der Klasse -81 kg ist der Belgier Matthias Casse einer der Top-Athleten und hält mehrere Europa-, Welt- und World-Masters-Titel. Der Belgier gewann bei den Olympischen Spielen in Tokio 2021 eine Bronzemedaille, hat aber sein Ziel für die Olympischen Spiele in Paris klar zum Ausdruck gebracht: Den olympischen Titel zu gewinnen.

Wachid Borchashvili (-81 kg, Österreich)

Wachid Borchashvili wird in Paris sein olympisches Debüt geben und versuchen, in die Fußstapfen des Bronzemedaillengewinners der Olympischen Spiele von Tokio, Shamil Borchashvili, zu treten. Borchashvili gewann eine Silbermedaille beim Grand Slam in Duschanbe und wird versuchen, die Topathleten in der Klasse -81 kg zu bezwingen.

Attila Ungvari (-81 kg, Ungarn)

Der 35-jährige Attila Ungvari ist einer der erfahrensten Athleten in der Klasse -81 kg. Der Ungar ist seit mehr als einem Jahrzehnt auf der World Tour und arbeitet eng mit seinem älteren Bruder, dem ehemaligen Vize-Olympiasieger Miklos Ungvari, zusammen. Im Jahr 2023 gewann Ungvari den Grand Slam in Taschkent, was zeigt, dass er immer noch ein Medaillenanwärter in dieser Kategorie ist.

Viel Erfolg für alle unsere IPPONGEAR-Athleten! Wir sind stolz darauf, auf der olympischen Reise hinter euch zu stehen.

Kategorien: Judo

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
IJF APPROVED
IJF APPROVED
IPPONGEAR_Olympic_2_IJF_Judo_Uniform_Jacket_white_1_1.jpg IPPONGEAR IJF Judojacke Olympic 2
Judojacken | Int. Wettkämpfer
EUR  139,00
IJF APPROVED
IJF APPROVED
IPPONGEAR_IJF_Pant_white_1.jpg IPPONGEAR IJF Judohose
Judohosen | Int. Wettkämpfer
EUR  55,00
IJF APPROVED
IJF APPROVED