Entdecke jetzt unsere Vereinsangebote. CLUB ANGEBOTE

Das IPPONGEAR Olympia Team - Teil 4

Wenn am 26. Juli die Olympischen Spiele in Paris beginnen, kann das Team IPPONGEAR stolz darauf sein, mit insgesamt 32 Athleten an den Start zu gehen. Wir freuen uns euch schon jetzt unsere Schwergewichtsathleten vorzustellen.

Lukas Krpalek (+100 kg, Tschechische Republik)

Der amtierende Olympiasieger, die tschechische Legende Lukas Krpalek, wird bei den Spielen in Paris seine vierte Olympiateilnahme bestreiten. Krpalek wurde 2016 in Rio zum ersten Mal Olympiasieger, wo er in der Klasse -100 kg antrat. Fünf Jahre später in Tokio holte Krpalek einen weiteren olympischen Titel, diesmal allerdings in der Klasse +100 kg. Krpalek, der auch ehemaliger Weltmeister in beiden Gewichtsklassen ist, wird versuchen, seinen dritten olympischen Titel zu gewinnen und seinen Heldenstatus als einer der erfolgreichsten Athleten aller Zeiten zu unterstreichen.

David Klammert (-90 kg, Tschechische Republik)

David Klammert aus der Tschechischen Republik holte bei einem der letzten Qualifikationsturniere, dem Grand Slam in Duschanbe, die Silbermedaille und sicherte sich damit einen Platz bei seinen zweiten Olympischen Spielen. Klammert wird in der Klasse -90 kg als Außenseiter an den Start gehen, hat aber bereits gezeigt, dass er auch unter Druck überzeugen kann.

Krisztian Toth (-90 kg, Ungarn)

Die Olympischen Spiele in Paris werden für den erfahrenen ungarischen Athleten Krisztian Toth die dritte Olympia-Teilnahme sein. Toth hat bei den Olympischen Spielen in Tokio eine Bronzemedaille gewonnen und wird versuchen, eine weitere olympische Medaille zu erkämpfen. Toth ist für seinen guten Sportsgeist bekannt, der ihn sowohl zu einem respektierten Gegner als auch zu einem Publikumsliebling macht.

Marcus Nyman (-90 kg, Schweden)

Der Schwede Marcus Nyman wird einer der erfahrensten Athleten bei den Olympischen Spielen in Paris sein, die bereits seine vierten Olympischen Spiele sein werden. Nyman verpasste bei den Olympischen Spielen in Tokio nur knapp eine Medaille und gab danach seinen Rücktritt vom Judosport bekannt. Ende 2022 gab Nyman jedoch ein Comeback, indem er den Grand Slam in Baku gewann und weniger als ein Jahr später seine zweite Weltmeisterschaftsmedaille errang. Der 33-jährige Schwede wird ungesetzt in den Wettbewerb gehen, hat aber schon mehrfach gezeigt, dass er die Fähigkeiten hat, jeden in dieser Gewichtsklasse zu schlagen.

Zlatko Kumric (-100 kg, Kroatien)

Der Kroate Zlatko Kumric wird in Paris als einziger männlicher Athlet des kroatischen Olympiateams an seinen ersten Olympischen Spielen teilnehmen. Kumric konnte bei der World Tour 2023 zwei Medaillen gewinnen, was ihm in der Olympia-Rangliste einen guten Schub gab. Bei den diesjährigen Europameisterschaften verpasste Kumric nur knapp eine Medaille, konnte aber auf dem Weg dorthin eine Reihe von Spitzengegnern aus dem Weg räumen, was sein Können unterstreicht.

Aaron Fara (-100 kg, Österreich)

Der Österreicher Aaron Fara kletterte Anfang 2023 schnell in der Weltrangliste nach oben, da er zwei Grand-Slam- Finalkämpfe in Folge erreichen konnte und erst eine Silber- und dann eine Goldmedaille gewann. Fara ist oft ein Publikumsliebling, da sein unorthodoxer Judostil auffällt. In Paris wird er sicher auf den großen Erfolg aus sein.

Anna-Maria Wagner (-78 kg, Deutschland)

Anna-Maria Wagner aus Deutschland ist zweifellos in Topform. Die Deutsche hat ein großartiges Jahr hinter sich und konnte nicht weniger als vier Grand-Slam-Medaillen gewinnen sowie den zweiten Weltmeistertitel ihrer Karriere ergattern. Bei den Olympischen Spielen in Paris geht Wagner mit dem roten Rückenpatch an den Start, was ihr sicherlich einen Vertrauensvorschuss geben wird. Die Deutsche hat in diesem Jahr nur einmal eine Medaille verpasst und ist zweifellos eine der stärksten Anwärterinnen auf den Olympiasieg in Paris in der Klasse -78 kg.

Rochele Nunes (+78 kg, Portugal)

Die portugiesische Schwergewichtlerin Rochele Nunes hat während des gesamten Qualifikationszeitraums konstant gute Leistungen erbracht. Ihre Medaillensammlung umfasst mehrere Grand-Slam-Medaillen, was zeigt, dass man sie in der Gewichtsklasse bis 78 kg im Auge behalten sollte. Die 35-jährige Portugiesin steht derzeit auf Platz 13 der Weltrangliste und hat definitiv das Potenzial, die topgesetzten Athletinnen im Schwergewicht der Frauen aus dem Konzept zu bringen.

Milica Zabic (+78 kg, Serbien)

Milica Zabic aus Serbien wird bei den Olympischen Spielen in Paris ihr Debüt geben. Zabic hat bereits mehrere Medaillen auf der World Tour gewonnen, darunter 2022 Gold beim Grand Slam in Baku. Die Serbin ist als eine der explosivsten Athletinnen im Schwergewicht der Frauen bekannt und wird am letzten Tag des Einzelwettbewerbs eine Medaille anstreben.

Viel Erfolg für alle unsere IPPONGEAR-Athleten! Wir sind stolz darauf, auf der olympischen Reise hinter euch zu stehen.

Kategorien: Judo

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
IJF APPROVED
IJF APPROVED
IPPONGEAR_Olympic_2_IJF_Judo_Uniform_Jacket_white_1_1.jpg IPPONGEAR IJF Judojacke Olympic 2
Judojacken | Int. Wettkämpfer
EUR  139,00
IJF APPROVED
IJF APPROVED
IPPONGEAR_IJF_Pant_white_1.jpg IPPONGEAR IJF Judohose
Judohosen | Int. Wettkämpfer
EUR  55,00
IJF APPROVED
IJF APPROVED